Die 35 wichtigsten Interviewfragen für Ernährungsberater (2024)

Fragen zum Vorstellungsgespräch als Ernährungsberater (Ernährungsberater).

Hier finden Sie Fragen und Antworten zu Vorstellungsgesprächen als Ernährungsberater (Ernährungsberater) sowohl für Berufsanfänger als auch für erfahrene Kandidaten, die ihren Traumjob bekommen möchten.


1) Sollten Teenager ein Vitaminpräparat einnehmen, um ihr Energieniveau zu steigern?

Es ist sinnlos, ein Vitaminpräparat zu verabreichen, es sei denn, der Teenager ernährt sich kalorienarm. Es ist immer vorzuziehen, Vitamine organisch aus Obst, Gemüse und gesunden Fetten zu sich zu nehmen.

Kostenloser PDF-Download: Fragen und Antworten zum Ernährungsberater-Interview


2) Welcher Anteil einer Mahlzeit ist für einen Teenager am besten? 3 große Mahlzeiten am Tag oder 6 kleine Mahlzeiten am Tag?

Der Stoffwechsel von Teenagern ist höher als der von Erwachsenen; Es ist ratsam, ihnen in regelmäßigen Abständen eine kleine Mahlzeit zu geben, statt große Mahlzeiten über einen längeren Zeitraum einzunehmen. Es wird ihnen helfen, ihr Energieniveau den ganzen Tag über hoch zu halten und zu verhindern, dass sie zu viel essen.


3) Erklären Sie, was BMR ist?

BMR bedeutet Grundumsatz; Es handelt sich um eine in Kalorien ausgedrückte Energie, die der Körper benötigt, um im Ruhezustand funktionsfähig zu bleiben.


4) Wie sollte die tägliche Ernährung eines Patienten mit Typ-1-Diabetes aussehen?

Die Ernährung bei Diabetes Typ 1 sollte Folgendes umfassen:

  • Verschiedene Lebensmittel mit ungesättigten Fetten wie Nüssen, Avocados und fettem Fisch
  • Vermeiden Sie verarbeitete Lebensmittel
  • Ballaststoffreiche Nahrung
  • Iss mehr Obst und Gemüse
  • Nehmen Sie Bohnen und Linsen in Ihre Ernährung auf
  • Reduzieren oder vermeiden Sie die Aufnahme von Salz, Zucker und Alkohol

5) Wie sollte sich jemand ernähren, der abnehmen möchte?

Um Gewicht zu verlieren, sollte eine Diät erfolgen:

  • Kohlenhydratarm: Um schnell abzunehmen, können Sie täglich eine kleine Portion Gemüse und ein Stück Obst zu sich nehmen und etwa 20-50 Gramm Kohlenhydrate zu sich nehmen
  • Reduzierung der Kalorien- und Fettaufnahme
  • Lassen Sie Mahlzeiten und Frühstück nicht aus – das verleitet Sie dazu, mehr zu essen und kann zu einer Übergewichtszunahme führen
  • Lebensmittel mit hohem Ballaststoffgehalt und weniger Kalorien
  • Trinken Sie den ganzen Tag über viel Wasser und sorgen Sie für ausreichend Flüssigkeit
Fragen im Vorstellungsgespräch für Ernährungsberater
Fragen im Vorstellungsgespräch für Ernährungsberater

6) Wie lautet die Formel zur Berechnung des BMR (Basal Metabolic Rate)?

Die Harris-Benedict-Gleichung

  • Für Männer: [13.75 x Gewicht] + [5 x Größe] – [6.76 x Alter] + 66
  • Foder Frauen: [9.56 x Gewicht] + [1.85 x Größe] – [4.68 x Alter] + 655

7) Erklären Sie, was der Unterschied zwischen Ernährungsberater und Ernährungsberater ist.

Die Rolle eines Ernährungsberaters und eines Ernährungsberaters ist dieselbe. Sie sind beide im Gesundheitswesen tätig und geben wichtige Informationen zu gesunden Essgewohnheiten und Nahrungsergänzungsmitteln. Ein Ernährungsberater kann ein Ernährungsberater sein, aber nicht alle Ernährungsberater sind Diätassistenten. Ernährungsberater sind registriert und landesweit anerkannt, während Ernährungsberater eher allgemeiner Natur sind.


8) Welches Gemüse isst man am besten?

Alle frischen Gemüsesorten eignen sich am besten für Ihre Ernährung. Es enthält alle essentiellen Nährstoffe wie Ballaststoffe, Kalium, Folsäure, Vitamin A, Vitamin C und die wichtigsten Antioxidantien, die das Krebsrisiko senken können.


9) Ist Fleisch gesundheitsschädlich?

Fleisch ist eine ausgezeichnete Quelle für Protein, Eisen und andere essentielle Nährstoffe. Um den größtmöglichen Nutzen für die Gesundheit zu erzielen, sollte es jedoch geröstet oder gegrillt statt gebraten werden.


10) Wenn Sie aufgrund einer Laktoseintoleranz keine Milch trinken, woher können Sie dann Kalzium bekommen?

Wenn Sie aufgrund einer Laktoseintoleranz keine Milch zu sich nehmen, können Sie Kalzium aus fettfreiem Käse und Joghurt, Sardinenkonserven, Orangensaft und Müsli beziehen.


11) Erklären Sie, was gutes und schlechtes Fett ist.

Fett wird in zwei Kategorien eingeteilt: gesättigt und ungesättigt. Ungesättigte Fettsäuren sind gesund und verringern das Risiko von Herzerkrankungen, während gesättigte Fettsäuren und Transfette schädlich sind und das Risiko von Herzerkrankungen erhöhen.

Ernährungscoach
Ernährungscoach

12) Gesättigte und ungesättigte Lebensmittel auflisten?

  • Gesättigte Fettsäuren: Käse, Butter, frittierte Lebensmittel, verarbeitetes Öl, fettes Fleisch
  • Ungesättigtes oder gutes Fett: Fisch, Oliven, Nüsse und Erdnüsse, Pflanzenöl

13) Erklären Sie, was bei der Ernährung am wichtigsten ist.

Das Wichtigste bei der Ernährung sind Mäßigung und Vielfalt. Man muss alle Arten von Lebensmitteln zu sich nehmen und zwar in mäßigen Mengen, nicht im Übermaß.


14) Wie viel Wasser sollte ein einzelner Verbraucher pro Tag trinken?

  • Männer: 13 Tassen (3 Liter) Wasser pro Tag
  • Frau: 9 Tassen (2.2 Liter) Wasser pro Tag

15) Was ist die gute Eisenquelle?

Die Absorptionsrate von Eisen aus Fleisch, Geflügel und Fisch ist höher als die von Pflanzen. Um eine maximale Eisenaufnahme zu erreichen, müssen Sie zusammen mit eisenreichen Lebensmitteln Vitamin C wie Zitrusfrüchte oder Joghurt zu sich nehmen.


16) Warum sind Antioxidantien für Ihren Körper wichtig?

Antioxidantien sind Substanzen, die die Zellen in Ihrem Körper vor freien Radikalen schützen können. Freie Radikale können Ihre Gewebezellen schädigen; Es entsteht, wenn Ihr Körper oder Ihre Gewebezellen bestimmten Chemikalien, Umweltverschmutzung, Strahlung usw. ausgesetzt sind.


17) Was sind diätetische Antioxidantien?

Nahrungsantioxidantien umfassen Selen, Vitamin A und verwandte Carotinoide, Vitamin C und E.


18) Beeinträchtigen Kalziumpräparate die Einnahme von Medikamenten?

Kalzium interagiert auf unterschiedliche Weise mit verschiedenen Medikamenten wie Antibiotika, Diuretika, Abführmitteln usw. Es wirkt sich auf den Absorptionsprozess von Medikamenten aus und umgekehrt. Es ist immer ratsam, sich hinsichtlich der Einnahme und der Dauer der Einnahme ärztlichen Rat einzuholen.


19) Ist es in Ordnung, Medikamente durch Nahrungsergänzungsmittel zu ersetzen, beispielsweise Cholesterinmedikamente durch Niacin?

Niacin ist ein B3-Vitamin (Ei, Erdnuss, Milch), das dazu neigt, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken. Wenn Sie jedoch bereits Medikamente einnehmen, die den Cholesterinspiegel senken, sollten Sie diese nicht durch eine hohe Zufuhr von Vitamin B3 oder Niacin ersetzen.


20) Wie sollte eine PKU-Diät aussehen?

PKU ist eine genetische Erkrankung namens Phenylketonurie. Ihm fehlt das Enzym, das die Aminosäure Phenylalanin in die Aminosäure Tyrosin umwandelt, was zur Anreicherung von Phenylalanin führt. Überschüssiges Phenylalanin verursacht Hirnschäden, daher sollten Kinder mit PKU proteinreiche Nahrung meiden.


21) Erklären Sie, wie hoch die Proteinaufnahme bei Diabetikern ist.

Etwa 15–20 % Ihrer täglichen Kalorien sollten aus Protein stammen. Bei Diabetikern ändert sich der Zuckerspiegel jedoch bei einer hohen Proteinzufuhr nicht, so dass sie proteinreiche Lebensmittel zu sich nehmen können, es sei denn, sie leiden an chronischer Nierenerkrankung (CKD) im Zusammenhang mit Diabetes.


22) Erklären Sie, welches weiße oder braune Ei nahrhafter ist.

Beide Eier haben den gleichen Nährwert; Sie sind reich an Proteinen, Vitaminen und dem wichtigsten Nährstoff Cholin, der für die Entwicklung und Funktion des Gehirns verantwortlich ist. Ein Ei kann die Hälfte Ihres Tagesbedarfs an Cholin decken.


23) Erklären Sie, wie Typ-2-Diabetes vermieden werden kann.

Typ-2-Diabetes kann vermieden werden

  • Essen Sie über den Tag verteilt Snacks und Mahlzeiten und bleiben Sie nicht länger ohne Essen
  • Beschränken Sie sich auf Lebensmittel, die reich an Natrium, Fett und Zucker sind
  • Essen Sie mehr ballaststoffhaltige Lebensmittel wie Gemüse, Obst und Vollkornprodukte
  • Trinken Sie Wasser statt gesüßter Getränke

24) Enthalten Pfirsichkerne Zyanid?

Pfirsichkerne enthalten Cyanid in Form von Cyan-Glykosiden, einhundert Gramm feuchte Pfirsichkerne enthalten 88 mg Cyanid. Wenn Sie also den ganzen Kern essen, würden Sie etwa 9 Milligramm Zyanid in Form von Amygdalin zu sich nehmen, das weniger giftig ist.


25) Erwähnen Sie, woraus die ausgewogene Ernährung eines Erwachsenen an einem einzigen Tag bestehen sollte?

An einem einzigen Tag sollte die ausgewogene Ernährung eines Erwachsenen Folgendes umfassen:

  • Protein – 50 Gramm
  • Fett - 70 Gramm
  • Kohlenhydrate – 310 Gramm
  • Zucker – 90 Gramm
  • Natrium – 2.3 Gramm
  • Ballaststoffe – 30 Gramm
  • Gesättigte Fettsäuren – 24 Gramm
  • Gesamtenergie pro Tag – 8,700 Kilojoule

26) Erklären Sie, was Ballaststoffe sind, und nennen Sie einige gute Ballaststoffquellen.

Ballaststoffe bestehen aus essbaren Pflanzenteilen, die vom Dünndarm weder aufgenommen noch verdaut werden können und unversehrt in den Dickdarm gelangen.
Zu den guten Quellen für Ballaststoffe gehören:

  • Früchte: Birnen, Erdbeeren, Brombeeren, Orangen, Himbeeren und alle Früchte, die man essen kann, ohne die Außenschale zu schälen
  • Gemüse: Rosenkohl, Zwiebeln, Knoblauch, Erbsen, grüne Erbsen, Brokkoli, Mais usw.
  • Impulse: Kichererbsen, Linsen, Bohnen und Vollkornprodukte

27) Erwähnen Sie, was die Hauptvorteile der täglichen Verwendung von Ballaststoffen sind?

Die Vorteile der Verwendung von Ballaststoffen sind

  • Darmfunktion steigern: Ballaststoffe sind unlösliche Ballaststoffe, die die abführende Wirkung des Darms erhöhen und dabei helfen, Verstopfung zu lindern. Es könnte auch dazu beitragen, das Darmkrebsrisiko zu senken; Hemmung des Wachstums von Tumorzellen durch gesättigte Fettsäuren, die bei der Fermentation von Ballaststoffen durch Darmbakterien entstehen
  • Blutzuckerspiegel senken: Es verlangsamt auch die Aufnahme des Glukosespiegels im Blut, da es keine vollständige Verdauung der aufgenommenen Kohlenhydrate ermöglicht
  • Senken Sie den Cholesterinspiegel im Blut: Reiskleie oder Haferkleie sind einige gute Quellen für Ballaststoffe, die die Umwandlung von Fettsäuren in schlechtes Cholesterin verhindern und so das Risiko einer koronaren Herzkrankheit (KHK) minimieren.
  • Verleiht ein sättigendes Gefühl: Abgesehen von all diesen Vorteilen gibt es einige zusätzliche Vorteile für übergewichtige oder fettleibige Menschen, denen ein Sättigungsgefühl fehlt, was zu einem übermäßigen Verzehr von Nahrungsmitteln führt. Ballaststoffe sorgen für ein Sättigungsgefühl, ohne zusätzliche Kalorien hinzuzufügen, und reduzieren außerdem den Fettgehalt im Körper

28) Nennen Sie einige der Mineralstoffe, die wir täglich zu uns nehmen.

Einige der Mineralien, die wir täglich zu uns nehmen, sind:

  • Kalzium: Milch und Milchprodukte (700 mg/Tag)
  • Magnesium: Grünes Gemüse und Nüsse (150-500 mg/Tag)
  • Phosphor: Fleisch, Fisch, Milchprodukte (550 mg/Tag)
  • Chlorid: Salz und salzige Lebensmittel (Kein fester Wert)
  • Kobalt: Meeresfrüchte, Fleisch und Milchprodukte (Kein fester Wert)
  • Jod: Meeresfrüchte, Schalentiere, Lebertran und Milch (130 ug/Tag)
  • Fluorid: Meeresfrüchte, Tee und Wasser (Kein fester Wert)
  • Natrium: Salz, Käse, Suppen (575 – 3500 mg/Tag)
  • Eisen: Fleisch, Trockenfrüchte, grünes Gemüse + Vitamin C (9-20 mg/Tag)
  • Mangan: Tee (1-10 g/Tag)
  • Molybdän: Fleisch, Getreide und Milch (Kein fester Wert)
  • Zink: Meeresfrüchte, Eier, Hülsenfrüchte (9.5 mg/Tag)
  • Selen: Meeresfrüchte, Getreide (55 ug/Tag)

29) Was ist GVO und was sind die Vor- und Nachteile von GVO-Lebensmitteln?

GVO steht für gentechnisch veränderte Lebensmittel. Diese Art von Lebensmitteln wird unter Aufsicht künstlich gezüchtet, um ein Lebensmittel mit gewünschter Quantität und Qualität zu erhalten.

Vorteile:

  • Ausgiebig getestet: Durch intensive und grausame Tierversuche wurde wissenschaftlich bewiesen, dass der Verzehr von GVO unbedenklich ist
  • Auswirkungen auf die Landwirtschaft: GVO ermöglicht die Veränderung und das Wachstum von Pflanzen, selbst unter den bizarrsten Bedingungen
  • Billigeres Essen: Ein einfacherer Anbauprozess bedeutet billigere Lebensmittel
  • Erhöhter Nährwert: Es trägt dazu bei, Nahrungsmittel mit hohem Nährwert zu liefern

Nachteile:

  • Gesundheitliche Bedenken: Es gibt keine eindeutigen Beweise dafür, dass GVO keine langfristigen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit haben
  • Ethik: Es gibt eine Gruppe von Menschen, die glauben, dass die Anwendung von GVO illegal und unethisch ist
  • Sicherheits-Bedenken: Die FDA behandelt GVO nicht anders als herkömmliche Lebensmittel; Es werden keine besonderen Sicherheitsvorschriften oder Warnungen in die Praxis umgesetzt
  • Bedarf an Etiketten: Erst vor einem Jahrzehnt wurde die Regel eingeführt, alle GVO-Pflanzen zu kennzeichnen, da es unmöglich war herauszufinden, welche GVO und welche gewöhnliche Pflanzen sind.
Fragen in Vorstellungsgesprächen für Dietitian
Fragen in Vorstellungsgesprächen für Dietitian

30) Ist es sinnvoll, beim Abnehmen auf Fett zu verzichten?

Es hängt davon ab, welche Art von Fett Sie meiden. Wenn Sie gesättigte Fette meiden, ist es gut. Andernfalls kann es zu negativen Auswirkungen kommen, da Fett für die Funktion des Körpers gleichermaßen wichtig ist. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass 35 % Ihrer täglichen Kalorien aus Fett (natives Olivenöl, Nüsse, Samen und natürliche Nussbutter) stammen sollten.


31) Wie hoch sollte die Gemüsezufuhr für Nicht-Vegetarier sein?

Obwohl Fleisch und Eier ihre Vorteile haben, ist es notwendig, etwas Gemüse zu Ihrem Nicht-Gemüse-Tisch hinzuzufügen. Für eine vollständige Ernährung sollten Nicht-Vegetarier mindestens fünf bis sechs pflanzliche Mahlzeiten pro Woche zu sich nehmen und Linsen, Bohnen oder Bio-Tofu als Proteinquelle verwenden.


32) Nennen Sie einige Quellen für Antioxidantien.

Antioxidantien beseitigen in unserem Körper vorhandene Giftstoffe, einige der reichhaltigen Quellen für Antioxidantien sind

  • Beeren
  • Brokkoli
  • Knoblauch
  • Tomaten
  • Grüner Tee

33) Welche Vorteile haben Gewürze in Lebensmitteln?

Gewürze verleihen unseren Lebensmitteln nicht nur Geschmack, sondern verleihen ihnen auch einen Nährwert

  • Rosmarin: Es enthält ätherische ätherische Öle und ist reich an Mineralien und Vitamin B. Es wird bei Diuretika, zur Heilung von Blähungen und zur Behandlung neuralgischer Schmerzen usw. eingesetzt.
  • Cummins: Es enthält Phytonährstoffe, ätherisches Öl und Antioxidantien
  • Lorbeerblatt: Es ist eine sehr gute Quelle für viele Vitamine wie Niacin, Pyridoxin, Pantothensäure usw.
  • Zimt: Es enthält die höchste Menge an Antioxidantien als jede andere in der Natur vorkommende Quelle. Es wird als Antiseptikum für Zähne und Zahnfleisch verwendet
  • Senfkörner: Sie sind außerdem reich an Nährstoffen, Antioxidantien und Vitaminen des B-Komplexes
  • Koriandersamen: Es ist reich an Mineralien wie Kupfer, Kalzium, Kalium, Mangan usw.
  • Safran: Es enthält auch antioxidative und antidepressive Eigenschaften
  • Bockshornkleesamen: Bockshornklee ist eine reichhaltige Quelle an Mineralien, Vitaminen und Phytonährstoffen. Darüber hinaus sind sie eine reichhaltige Ballaststoffquelle und werden zur Heilung von Verdauungsproblemen, zur Senkung des Cholesterinspiegels und bei Bronchitis eingesetzt
  • Nelken: Es gilt als gute Quelle für Vitamine wie Vitamin A und Carotin, sollte jedoch in kleinen Portionen verzehrt werden, da es bei übermäßiger Einnahme zu Übersäuerung und Brennen kommen kann. Es wirkt entzündungshemmend und senkt den Blutzuckerspiegel bei Diabetikern.
  • Kardamom: Es enthält ätherische ätherische Öle und ist reich an Mineralien. Es wird als Antioxidans verwendet.

34) Wann können Nahrungsergänzungsmittel für den Einzelnen schädlich sein?

Nahrungsergänzungsmittel können bei folgenden Erkrankungen schädlich sein

  • Verwendung eines Nahrungsergänzungsmittels mit Medikamenten
  • Ersetzen Sie das verschriebene Arzneimittel durch eine Ergänzung, ohne den Rat eines Arztes einzuholen
  • Zu viel Vitamine wie Vitamin A, D oder Mineralien wie Eisen einnehmen
Teilen

6 Kommentare

  1. Avatar Herr Baraga sagt:

    Die Antwort auf die Frage ist klar, aber es bedarf auch einer Vereinfachung anderer wissenschaftlicher Begriffe, um für die Menschen vor Ort an der Basis einfach verständlich zu sein.

  2. Avatar Zalak Bhimani sagt:

    Es war eine schnelle Auffrischung des Ernährungsstudenten, großartig

  3. Avatar Yohanes Gatchok Piny sagt:

    Es ist mir eine Freude, vertrauliche Informationen von Ihrer Seite zu erhalten.

  4. Es war großartig für die letzte Wiederholung, da fast alle wichtigen Fragen behandelt wurden. Es war sehr hilfreich, vielen Dank für die Veröffentlichung. Hatte bei der 30. Frage Zweifel, ob es ungesättigt sein soll, ich denke, es sollte gesättigt sein, oder?

  5. Avatar Oluwatosimi sagt:

    Vielen Dank, es war eine hilfreiche Information

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *