Die 40 wichtigsten Fragen und Antworten zu verhaltensbezogenen Vorstellungsgesprächen (2024)

Hier finden Sie Fragen und Antworten zu verhaltensbezogenen Vorstellungsgesprächen für Berufsanfänger und erfahrene Kandidaten, die ihren Traumjob bekommen möchten.

Kostenloser PDF-Download: Verhaltensbezogene Interviewfragen

Was sind verhaltensbezogene Interviewfragen?

Der Schlüssel zur Beantwortung verhaltensbezogener Fragen während eines Vorstellungsgesprächs liegt darin, sich ihnen ohne Angst zu stellen und sie mit Selbstvertrauen und Gelassenheit zu beantworten. Sobald Sie das Muster dieser Fragen kennen, können Sie angemessen darauf antworten und dabei Fehler und Fallstricke vermeiden.

Einfach erklärt; Verhaltensfragen sind so formuliert, dass sie eine Antwort des Kandidaten hervorrufen, die dem Interviewer eine gute Vorstellung davon gibt, wie er sich in schwierigen Situationen verhalten wird. Tatsächlich; Diese Fragen sollen Sie als Kandidaten unter Stress setzen. Jeder Mensch reagiert anders auf Stress, und manche können sogar Kollegen verärgern oder irritieren, was zu Disharmonie am Arbeitsplatz führt. Arbeitgeber möchten solche Reibungen und Kopfschmerzen minimieren; Daher stellen sie eine Reihe von Verhaltensfragen, um zu beurteilen, wie sich ein Mitarbeiter in Stresssituationen verhält. Keine Organisation möchte einen Clown auf der Gehaltsliste haben, und ein Unternehmen braucht auch keine Mitarbeiter, die sich schlecht benehmen oder mit ihrem schlechten Verhalten dem gesamten Unternehmen einen schlechten Ruf verschaffen. Genau aus diesem Grund werden verhaltensbezogene Interviewfragen gestellt.

Verhaltensfragen haben immer nichts mit dem zu tun, was Sie eingegeben haben fortsetzen. Sie sollen beurteilen, wie Sie:

  1.  Umgang mit Drucksituationen
  2.  Habe Schritte unternommen, um ein Projekt rechtzeitig einzureichen
  3.  Ein Problem wurde proaktiv gelöst, bevor es außer Kontrolle geriet
  4.  Ich habe mit einem Kollegen zusammengearbeitet, der schwierig war
  5.  Neuorganisation der Arbeit, als Ihre Verantwortlichkeiten verschoben wurden
  6.  Mit Kritik umgegangen
Verhaltensbezogene Interviewfragen
Verhaltensbezogene Interviewfragen

1) Der größte Fehler, den Sie gemacht haben, und was haben Sie daraus gelernt?

Der Grund für diese Frage ist, dass der Interviewer beurteilen möchte, ob Sie Fehler zugeben können und ob Sie daraus lernen. Außerdem möchte er wissen, ob Sie bescheiden genug sind, Fehler zu akzeptieren, oder ob Sie dazu neigen, andere dafür verantwortlich zu machen. Sie können dem Interviewer Dinge erzählen, die Sie aus Ihren Fehlern in der Vergangenheit in Ihrem vorherigen Job gelernt haben. Beispiele hierfür sind: Wenn Sie mit Ihrem Vorgesetzten nicht einverstanden waren und ihn an eine höhere Autorität weitergaben, stimmte diese mit Ihnen überein, beeinträchtigte jedoch wiederum Ihre Beziehung zu Ihrem direkten Vorgesetzten.


2) Haben Sie mit jemandem zusammengearbeitet, den Sie nicht mochten und mit dem Sie nur schwer zurechtkamen?

Der Interviewer möchte wissen, wie Sie Spannungen abbauen und wie gut Sie mit anderen zusammenarbeiten können. Sie können sich eine Situation vorstellen, in der ein Manager kontrollierend und schwierig war, Sie ihn aber überzeugt haben, indem Sie sich für seine Hobbys usw. interessiert haben oder sich mit ihm angefreundet haben usw. Hier können Sie dies erwähnen, obwohl Sie mit der Person zusammengearbeitet haben, mit der Sie nicht zusammengearbeitet haben Es war stressig, also haben Sie beschlossen, an der Lösung des Problems zu arbeiten. Ihr Ziel war es, die Person zu verstehen und herauszufinden, warum sie sich so verhielt. Sie haben dies erreicht, indem Sie sich an einem Projekt beteiligt haben, bei dem Sie am Ende eng mit diesem Kollegen zusammengearbeitet haben. Sie hatten es geschafft, die Person zu verstehen und auf den Aufbau einer positiven Beziehung hinzuarbeiten. Sie können auch erwähnen, dass Sie verstanden haben, dass man möglicherweise falsch liegt, und dann darauf hingearbeitet haben, auf Stärken aufzubauen, anstatt sich auf Schwächen zu konzentrieren.


3) Haben Sie mit einem Kollegen zusammengearbeitet, der nicht den angemessenen Teil der Arbeitsbelastung tragen konnte?

Hier können Sie Kollegen erwähnen, die regelmäßig zu spät kamen oder mehrere Fehler machten, die zu Nacharbeiten führten, oder Kollegen erwähnen, die im Dienst mehrere persönliche Anrufe entgegennahmen usw. Sie können auch Kollegen erwähnen, die übermäßig gesprächig waren oder extra lange Kaffeepausen oder Mittagspausen einlegten . Achten Sie darauf, keine allzu persönlichen Details preiszugeben, sondern erklären Sie, wie Sie sich engagiert und zu einem positiven Ergebnis in ihrem Verhalten geführt haben.


4) Sind Sie am Arbeitsplatz mit Unehrlichkeit konfrontiert worden? Wenn ja, wie sind Sie damit umgegangen?

Hier erwartet das Unternehmen nicht, dass Sie Polizist sind, sondern nur, dass Sie NICHT wegschauen, während am Arbeitsplatz eklatante Unehrlichkeit herrscht. Ein Beispiel könnte sein, dass ein Kollege die Bestellung eines Kunden absichtlich hinauszögert, nur um sich an ihm zu rächen. Jede unehrliche Handlung, die ein schlechtes Licht auf Sie, Ihr Team oder das Unternehmen wirft, muss der höheren Führungsebene gemeldet werden.


5) Welche Eigenschaften erwarten Sie von Ihrem direkten Vorgesetzten/Vorgesetzten?

Die Antwort auf diese Frage sollte im Grunde alle Eigenschaften beschreiben, die eine gute Führungskraft besitzen sollte: klare Kommunikation, respektvoller Umgang mit Mitarbeitern, Verfügbarkeit bei Bedarf, Arbeiten mit minimaler Aufsicht, Unterstützung bei der Beseitigung von Hindernissen, die wiederum Steigern Sie Ihre Produktivität usw.


6) Der Titel des Buches, das Sie zuletzt gelesen haben –

Diese Frage wird im Allgemeinen gestellt, um einen Einblick in Ihre Lesegewohnheiten zu erhalten: ob Sie zu Bildungs- oder Unterhaltungszwecken lesen, in Bezug auf Ihre Interessen oder wie Sie in Bezug auf die neuesten Trends in Ihrem Fachgebiet auf dem Laufenden bleiben usw. Wenn Sie eine Antwort auf diese Art von Frage geben, sollten Sie Folgendes tun: Es ist wichtig, über die Art der Stelle nachzudenken, für die ein Vorstellungsgespräch stattfindet. Die Angabe eines Titels, der zu distanziert erscheint, wirkt sich falsch aus. Auch der angegebene Buchname sollte in keiner Weise anstößig sein, um Fehlinformationen und Fehleinschätzungen zu vermeiden. Der Befragte muss auch einen Titel angeben, den er oder sie gerne zusammenfassen kann. „Zuletzt gelesen“ bedeutet in diesem Zusammenhang nicht unbedingt das Buch, das letzte Woche, Monat oder Jahr gelesen wurde, sondern im Grunde das, das den Befragten interessiert hat , hat einen Bezug zur betreffenden Stelle und kann auf Anfrage leicht beschrieben werden.


7) Welche Schritte unternehmen Sie, um sich zu verbessern?

Zu den Antworten darauf könnten Fakten gehören, wie zum Beispiel, dass Sie eine Fremdsprache lernen oder sich einer Berufszertifizierung unterziehen, um sich weiterzuentwickeln, oder dass Sie Kurse belegen, um mehr über Computer/Programmierung zu lernen, oder parallel einen Abschluss anstreben usw.


8) Was sind deine Hobbys/Interessen außerhalb der Arbeit?

Dies hilft dem Interviewer, eine Vorstellung davon zu bekommen, ob Sie ein ausgeglichenes Leben führen oder ob Sie zu konzentriert sind, um Hobbys und anderen Interessen nachzugehen, und auch, was für ein Mensch Sie sind. Bedenken Sie hier: Je mehr externe Verpflichtungen Sie haben, desto weniger attraktiv wirken Sie auf potenzielle Arbeitgeber. „Fernsehen“ oder „PC-Spiele spielen“ kann die Aufmerksamkeit des Arbeitgebers ablenken. Das Lesen guter Bücher (Sie können einige Bücher nennen, die mit Ihrem Thema zu tun haben) wird eine gute Antwort sein. Allerdings wäre es verdächtig, wenn Sie sagen würden, dass Ihr Hobby darin besteht, Finanzmärkte zu studieren oder kostenlose Überstunden zu machen.


9) Was motiviert dich?

Es ist bekannt, dass diese Frage vielen Kandidaten die Sprache verschlägt. Es wird darum gebeten, eine Vorstellung davon zu bekommen, „warum man tut, was man tut“. Leistungsträger würden diese Frage natürlich mit Sätzen beantworten wie: „Ich löse gerne komplexe Probleme“, „Ich unterrichte und betreue gerne Jugendliche“ oder „Ich bemühe mich gerne, das Leben von Menschen zu verbessern“ usw. Nicht verwenden Faktoren wie Geld, Belohnungen, Wettbewerbe usw., da diese nicht von Dauer sind und bekanntermaßen nur kurze Anstrengungen hervorrufen. Hier sollten Sie Ihr Ziel/Ihre Vision/Ihre Leidenschaft für das Leben erwähnen. Seien Sie ehrlich und dennoch intelligent, was Sie sagen und beschreiben.


10) Warum haben Sie sich an der Uni für Ihr Hauptfach entschieden?

Dies hilft herauszufinden, ob Sie schon immer wussten, was Sie im Leben wollten, oder ob Sie einfach den Weg des minimalen Widerstands gewählt haben. Die Frage hilft dem Interviewer auch dabei, festzustellen, ob Sie eine echte Leidenschaft für Ihr Fachgebiet haben. Hier möchten Sie vielleicht auf Dinge hinweisen, wie zum Beispiel, dass Sie Ihrem Handwerk treu bleiben und kontinuierlich lernen, indem Sie Abendkurse besuchen oder eine Berufszertifizierung erwerben usw. Dadurch wissen sie, dass Sie eine echte Leidenschaft für das Fach haben.


11) Erklären Sie, wie Sie mit einer Situation umgehen, in der Sie am Arbeitsplatz auf Widerstand gestoßen sind, als Sie eine neue Idee oder Richtlinie einführten.

Die Umsetzung neuer Ideen oder Richtlinien ist normalerweise schwierig. Um eine neue Idee am Arbeitsplatz umzusetzen, werde ich alle unterstützenden Beweise oder Nachweise vorlegen, die beweisen können, dass die Umsetzung einer neuen Idee von Vorteil wäre.


12) Erklären Sie, wie Sie reagieren werden, wenn sich ein Projekt, an dem Sie gearbeitet haben, plötzlich ändert oder die Frist geändert wird?

Wenn sich ein Projekt, an dem ich gearbeitet habe, plötzlich ändert oder die Frist verschoben wird, wäre meine erste Reaktion:

  • Den Vorgesetzten konsultieren und nach dem Grund fragen, warum das Projekt geändert wurde
  • Ich werde sicherstellen, dass alle Fakten und Gründe wahr sind, bevor ich die Teammitglieder informiere
  • Sobald alle über die Änderungen informiert sind, werde ich mich mit den Teammitgliedern zusammensetzen, um einen neuen Plan für das Projekt zu besprechen

13) Erklären Sie, was passiert, wenn Sie zum Stichtag feststellen, dass ein Bericht, den Sie an Ihren Vorgesetzten geschrieben haben, nicht den Anforderungen entspricht?

Wenn ich zum Stichtag feststelle, dass ein Bericht, den ich an meinen Vorgesetzten geschrieben habe, nicht den Anforderungen entspricht, wäre meine erste Reaktion, meinen Vorgesetzten oder Chef zu informieren. Außerdem werde ich prüfen, ob eine Möglichkeit besteht, den Fehler zu beheben, und wenn nicht, werde ich die Ursache hinter dem Fehler bewerten.


14) Erklären Sie, wie Sie mit einem Arbeitskollegen umgehen würden, mit dem Sie keine erfolgreiche Arbeitsbeziehung aufbauen können.

Mein Ansatz wäre, mit einem Arbeitskollegen umzugehen, mit dem ich keine erfolgreiche Arbeitsbeziehung aufbauen kann

  • Üben Sie übliche Höflichkeiten wie „Hallo“ und „Danke“
  • Rufen Sie Personen mit ihrem Vornamen an und halten Sie dabei den Augenkontakt aufrecht
  • Kommunizieren Sie regelmäßig mit ihnen
  • Seien Sie freundlich und ermutigend zu Ihren Kollegen
  • Laden Sie einen Kollegen zum Abendessen oder zu einem Wochenendausflug ein
  • Finden Sie ein gemeinsames Interesse heraus
  • Präsentieren Sie auf persönlichen oder sozialen Websites mit Kollegen keine unprofessionelle Seite
  • Halten Sie die E-Mail möglichst thematisch und prägnant

15) Wie würden Sie mit der Arbeit umgehen, die von Ihrem Chef oder Vorgesetzten kritisiert wird?

Erinnern Sie sich in einer solchen Situation daran, dass niemand immer perfekt ist. Aber das Wichtigste ist, aus solchen Situationen zu lernen und sicherzustellen, dass der Fehler nicht noch einmal passiert.


16) Erklären Sie, was Sie tun werden, wenn die Arbeit stillsteht, weil Ihre Kollegen und Teamleiter nicht anwesend sind, um einige wichtige Fragen zu beantworten?

In einer Situation, in der meine Arbeit ins Stocken gerät, weil meine Kollegen und Teamleiter nicht da sind, um ein paar wichtige Fragen zu beantworten. Ich werde folgende Ansätze verfolgen.

  • Ich werde meinen Chef und meine zeitkritischen Kollegen kontaktieren und mit ihnen sprechen und ihnen mitteilen, dass ich an dem Projekt weitergearbeitet habe
  • Ich werde den Kunden und andere Projektbeteiligte kontaktieren, um projektbezogene Informationen zu sammeln, die dabei helfen, das Projekt rechtzeitig abzuschließen
  • Ich werde weiter an dem Projekt arbeiten, das in meinen Zuständigkeitsbereich fällt, bis ein erfahrener Kollege nicht mehr zur Verfügung steht

17) Ein sein HR Manager: Was würden Sie tun, wenn Ihre Teammitglieder das Unternehmen in besorgniserregender Weise verlassen?

  • Versuchen Sie, das gemeinsame Problem zu identifizieren, mit dem alle konfrontiert sind, und suchen Sie nach einer möglichen Lösung
  • Halten Sie wöchentlich oder monatlich Einzelgespräche mit allen Teammitgliedern ab und führen Sie diese auch weiterhin durch, damit Probleme gelöst werden können, noch bevor sie auftreten
  • Schützen Sie die Interessen der Mitarbeiter an der Organisation
  • Verbessern Sie Schulungsprogramme – durch die Verkürzung oder das Überspringen der Schulungszeit könnten Sie dem Mitarbeiter nützliche Erfahrungen entgehen lassen, was zu einem Gefühl der Ausgrenzung führen kann
  • Versuchen Sie, den häufigsten Grund für das Ausscheiden aus dem Unternehmen zu beseitigen
  • Identifizieren Sie die Erwartungen wichtiger Mitarbeiter
  • Steigern Sie die Zufriedenheit und Loyalität Ihrer Mitarbeiter

18) Erklären Sie, was Sie tun würden, wenn Sie nicht für eine interne Position in Ihrem Unternehmen eingestellt würden?

Wenn ich nicht für eine interne Position innerhalb meines Unternehmens eingestellt werde, bin ich dem Unternehmen und seinem Fortschritt verpflichtet. Wenn ich ausgewählt werde, werde ich mit jedem, der ausgewählt wird, zusammenarbeiten und ihn unterstützen. Außerdem werde ich weiterhin nach der Position in diesem Bereich suchen, die zu meinen Erfahrungen und Zielen passt.


19) Erklären Sie, was passiert, wenn Ihr Kunde darum bittet, an einem Projekt außerhalb der Spezialisierung mitzuarbeiten?

Wenn Sie oder Ihre Kollegen nicht über die erforderlichen Fähigkeiten verfügen und an einem Projekt arbeiten können, das Ihr Kunde gefordert hat, ist es besser, dies abzulehnen, indem Sie sagen, dass das Projekt Fachwissen erfordert und Sie nicht über die nötige Bandbreite verfügen. Um bei Ihrem Kunden einen guten Eindruck zu hinterlassen, können Sie ihm sogar anbieten, ihm bei der Suche nach jemandem zu helfen, der diese Arbeit erledigt.


20) Erklären Sie, wie Sie die Arbeit priorisieren, wenn alles Priorität hat?

Wenn alles Priorität hat, können Sie den folgenden Ansatz verwenden

  • Erstellen Sie eine Liste aller Ihrer Aufgaben
  • Identifizieren Sie die Aufgabe als wichtig und dringend
  • Identifizieren Sie die Aufgabe, die für Ihre Organisation und Ihr Unternehmen den höchsten Wert hat
  • Konzentrieren Sie sich zuerst auf das Thema, das Ihrer Meinung nach den größten Aufwand erfordert
  • Seien Sie anpassungsfähig und flexibel an die Aufgabe
  • Es kann vorkommen, dass nicht alles in der Liste erreichbar ist. Konzentrieren Sie sich auf die Prioritäten, die Sie erfüllen können

21) Erklären Sie, wie Sie komplexe Aufgaben oder Projekte vereinfacht darstellen können.

Um komplexe Aufgaben oder Projekte vereinfacht darzustellen, müssen Sie die folgenden Schritte befolgen

  • Schreiben Sie die Aufgabe auf und teilen Sie sie auf
  • Konvertieren Sie große Projekte oder Aufgaben in Mikrotasks
  • Teilen Sie Ihre Zeit auf und nutzen Sie Zeitmanagement-Tools
  • Multitasking, wo immer Sie können
  • Organisiert bleiben
  • Arbeite schlauer, nicht härter

22) Erklären Sie, wie Sie Projektpräsentationen für Kunden und Führungskräfte präsentieren können?

So können Sie Projektpräsentationen für Kunden und Führungskräfte präsentieren

  • Vermeiden Sie bei der Kommunikation mit dem Management eine komplexe Projektdokumentation
  • Erstellen Sie eine grafische Projektpräsentation mit Excel, Power Point Präsentation usw.
  • Verwenden Sie ein Gantt-Diagramm, um die Aufgaben und deren Initiierung anzuzeigen
  • Präsentieren Sie die wichtigsten Meilensteine ​​oder Ergebnisse eines Projektplans
  • Heben Sie Schlüsselaspekte hervor – etwa eine Zusammenfassung des Projekts, welche Erwartungen bestehen und wie diese erreicht werden sollen.

23) Erwähnen Sie, in was die emotionale Intelligenz oder den EQ üblicherweise unterteilt wird?

Emotionale Intelligenz wird üblicherweise in fünf Merkmale unterteilt

  • Selbstregulierung: Die Fähigkeit, bei Bedarf zu kontrollieren, Ihre Emotionen und Impulse umzuleiten und sich an veränderte Umstände anzupassen
  • Selbsterkenntnis: Es ist die Fähigkeit, Ihre Stärken, Emotionen und Ziele und deren Bedeutung zu verstehen
  • Empathie: Es ist die Fähigkeit, die Gefühle anderer nachzuvollziehen und zu verstehen
  • Motivationsfähigkeiten: Es ist eine Fähigkeit, sich auf ein bestimmtes Ziel oder Ergebnis einzulassen
  • Soziale Fähigkeiten: Es ist die Fähigkeit, gut mit anderen zu kommunizieren und Beziehungen aufzubauen

24) Warum sollte in einem Vorstellungsgespräch eine EQ-Frage gestellt werden?

Im Vorstellungsgespräch sollte eine EQ-Frage gestellt werden, um zu prüfen, ob

  • Die Person hat ein starkes Verständnis für die treibende Kraft hinter ihrem Verhalten
  • Ist die Reaktion des Kandidaten beabsichtigt oder reagiert er/sie auf etwas oder jemanden?
  • Ist der Kandidat defensiv? Ist er sich seiner selbst bewusst?
  • Gibt der Kandidat viel über sich preis?

25) Warum hängt EQ oder emotionale Intelligenz mit der Denk- oder Arbeitsfähigkeit einer Person zusammen?

Alle Informationen werden über unsere Sinne an das Gehirn weitergeleitet. Wenn diese Informationen stressig oder emotional sind, übernehmen unsere Instinkte die Oberhand und wir verlieren die Fähigkeit zu handeln oder zu reagieren. Außerdem ist unser Gedächtnis stark mit Emotionen verknüpft. Durch die Verbindung mit dem emotionalen Teil des Gehirns verbessern sich die Denkfähigkeit und die Entscheidungsfähigkeit einer Person. Aus diesem Grund hängt der EQ mit der Denk- oder Arbeitsfähigkeit einer Person zusammen


26) Auf welche dieser Optionen trifft diese Aussage zu – „Positive Affirmationen steigern wirksam das Selbstwertgefühl“?

  1. Menschen mit geringem Selbstwertgefühl, aber nicht für Menschen mit hohem Selbstwertgefühl
  2. Menschen mit hohem Selbstwertgefühl, aber nicht für Menschen mit geringem Selbstwertgefühl
  3. Niemand

Es gilt für (b)


27) Erwähnen Sie, welche Fehler emotional intelligente Menschen niemals machen sollten?

Fünf Fehler, die emotional intelligente Menschen niemals machen sollten, sind:

  • Nicht auf nonverbale Signale achten
  • Glauben Sie, dass Emotionen bei der Geschäfts- oder Entscheidungsfindung eine Rolle spielen sollten
  • Seien Sie nicht ungeduldig
  • Leicht beleidigt werden
  • Negative Emotionen aufgrund von Bedauern oder Schuldgefühlen regieren lassen

ID-100290105


28) Erwähnen Sie, was die Merkmale emotional intelligenter Menschen sind?

Die Merkmale emotional intelligenter Menschen sind

  • Sie halten die Kommunikationswege offen, auch wenn sie frustriert sind
  • Erkennen Sie schnell die Situation, wenn andere ihren emotionalen Zustand beeinträchtigen
  • Drücken Sie ihre Fürsorge für andere aus
  • Sind offen für Feedback
  • Passt sich gut und schnell der Raumstimmung an
  • Sagen Sie es nur, wenn es der Situation hilft

29) Nennen Sie die Merkmale eines hohen EQ für soziale Kompetenz?

Für soziale Kompetenz sollten die Merkmale eines hohen EQ vorhanden sein

  • Beziehungen aufbauen
  • Mit anderen zusammenarbeiten (einladen)
  • Fähigkeit, Konflikte zu lösen
  • Fähigkeit, Organisationen zu verstehen und sich innerhalb dieser zu bewegen

30) Erwähnen Sie, welche Strategien Sie anwenden können, um Ihre Selbstbeherrschung zu entwickeln?

Strategien, mit denen Sie Ihre Selbstbeherrschung entwickeln können, sind:

  • Analysieren Sie unter Stressbedingungen die „Selbstgespräche“, die Ihre emotionalen Reaktionen antreiben
  • Machen Sie vor dem Sprechen eine Pause
  • Denken Sie ausreichend darüber nach, welche Auswirkungen Ihre Worte und Taten auf andere haben

31) Warum ist nonverbale Kommunikation wichtig, wenn es um EQ oder emotionale Intelligenz geht?

Nonverbale Kommunikation ist wichtig, weil sie fünf wichtige Rollen spielt.

  • Wiederholung: Der Zuhörer kann sich leicht daran erinnern, was der Sprecher mitteilt, und die Botschaft der Person wiederholen
  • Widerspruch: Sie können einer Botschaft widersprechen, die eine Person zu vermitteln versucht
  • Substitution: Es kann eine mündliche Nachricht ersetzen
  • Ergänzung: Es kann eine Ergänzung zu einer verbalen Botschaft sein, z. B. wenn man einer Person auf die Schulter klopft
  • Akzente setzen: Es kann eine verbale Botschaft hervorheben oder unterstreichen

32) Erklären Sie, wie emotionales Bewusstsein die nonverbale Kommunikation stärkt?

  • Es hilft Ihnen, auf eine Weise zu reagieren, die anderen zeigt, dass Sie verstehen, bemerken und sich um Sie kümmern
  • Es schafft Vertrauen in Beziehungen, indem es nonverbale Signale sendet, die mit Ihren Worten übereinstimmen
  • Es liest die unausgesprochenen Nachrichten, die sie senden

33) Listen Sie die Tipps zur Verbesserung der nonverbalen Kommunikation auf?

Um die nonverbale Kommunikation zu verbessern, können Sie die folgenden Tipps befolgen

  • Konzentrieren Sie sich auf die andere Person
  • Augenkontakt herstellen
  • Achte auf nonverbale Hinweise

34) Erklären Sie, wie Menschen mit besserem EQ mit schwierigen Menschen umgehen?

Menschen mit einem besseren EQ würden auf folgende Weise mit schwierigen Menschen umgehen

  • Sie setzen Grenzen gegenüber schwierigen Menschen
  • Sie konzentrieren sich auf Lösungen und nicht auf die Probleme
  • Sie konzentrieren sich auf ihre Stärken und Schwächen
  • Sie nutzen frühere Erfahrungen mit schwierigen Menschen
  • Sie ignorieren negatives Gerede
  • Sie beinhalten keinerlei Konflikte mit schwierigen Menschen
  • Sie lösen sich in schwierigen oder negativen Situationen
  • Sie bleiben mit Gleichgesinnten in Kontakt, um Unterstützung zu erhalten

35) Erwähnen Sie, welche beiden Faktoren für den Widerstand gegen Veränderungen verantwortlich sein könnten?

Die beiden Faktoren, die für den Widerstand gegen Veränderungen verantwortlich sein können, können sein

  • Angst vor dem Unbekannten
  • Möglicher Arbeitsplatzverlust

36) Erklären Sie, worum es bei persönlicher Kompetenz geht?

Es geht um persönliche Kompetenz

  • Self Awareness
  • Selbstregulierung

37) Erwähnen Sie, was ein gutes Modell zum Aufbau von EQ am Arbeitsplatz beinhaltet?

Ein gutes Modell zum Aufbau von EQ am Arbeitsplatz umfasst:

  • Ausbildung
  • Evaluierung

38) Erklären Sie, wie Sie einen Konflikt erfolgreich lösen können.

Um den Konflikt erfolgreich zu lösen, können Sie die folgenden Tipps befolgen

  • Bewältigen Sie Stress schnell und bleiben Sie dabei ruhig und wachsam
  • Kontrollieren Sie Ihr Verhalten und Ihre Emotionen
  • Hören Sie zu, was gefühlt und gesagt wird
  • Sei bereit zu vergeben
  • Konzentrieren Sie sich auf die Gegenwart
  • Wissen Sie, wann Sie etwas loslassen müssen

39) Erklären Sie, was Empathie im Hinblick auf den EQ ist.

Unter Empathie versteht man die Fähigkeit zu verstehen, wie andere Situationen wahrnehmen. Dazu gehört auch das Wissen, wie andere über bestimmte Umstände oder Ereignisse denken.

Tipps zur Vorbereitung Ihrer „Geschichten“ zur Beantwortung von Verhaltensfragen:

  1. Wenn Sie bemerkenswerte Erfolge vorweisen können, stellen Sie sicher, dass Sie Einzelheiten dazu angeben. Konzentrieren Sie sich auf die Hindernisse, auf die Sie gestoßen sind, und darauf, wie Sie Schritte unternommen haben, um sie zu lösen. Sie können sogar vor dem Vorstellungsgespräch einige „Geschichten“ aufschreiben und Ihre Antworten überarbeiten, bis Sie sich mit dem Erzählen dieser Geschichten wohl fühlen.
  2. Üben Sie Ihre Antworten mit einem Freund/Kollegen.
  3. Versetzen Sie sich immer in die Lage des Personalchefs und denken Sie wie er. Stellen Sie sicher, dass Sie Augenkontakt mit dem Interviewer herstellen, denn es geht nicht nur um „was du sagst" aber auch "wie du es sagst".
  4. Sprechen Sie immer über die gewonnenen Erkenntnisse. Haben Sie durch die Erfahrung etwas gelernt und wie wollen Sie in Zukunft mit ähnlichen Situationen umgehen?

Packen Sie es stilvoll ein

Wenn Sie es bis zum Vorstellungsgespräch geschafft haben, liegt das vor allem daran, dass Sie qualifiziert sind und bereits über die Fähigkeiten verfügen, nach denen Arbeitgeber suchen. Sie versuchen herauszufinden, wer der beste Kandidat ist, und der beste ist natürlich jemand, der verantwortungsbewusst, vertrauenswürdig und sympathisch wirkt. Verhaltensbezogene Fragen helfen dem Personalmanager, diese Merkmale aufzudecken und ihm bei der Entscheidung zu helfen, ob er die Stelle Ihnen oder jemand anderem anbietet.

Einige weitere Verhaltensfragen, die im Vorstellungsgespräch gestellt werden können

ID-100122404
Noch ein paar Fragen, die gestellt werden können!!
  • Sagen Sie uns, warum Sie der beste Kandidat für die Stelle sind? Nennen Sie uns Gründe, warum wir Sie einstellen sollten?
  • Was ist dein KUNDENDIENST Motto/Philosophie?
  • Erzählen Sie uns von der Zeit, als Sie mit einem arroganten Chef konfrontiert wurden? Wie sind Sie damit umgegangen?
  • Angenommen, jemand hat Ihre Geduld schon lange auf die Probe gestellt? Wie werden Sie zurechtkommen?
  • Erzählen Sie uns von einer Situation, in der Sie mit dem Verhalten eines Kollegen zurechtkommen mussten, das Sie störte? Beleuchten Sie die Umstände und wie sind Sie damit umgegangen?
  • Beschreiben Sie ein Szenario, in dem Sie Ihre „Überzeugungskraft“ einsetzen mussten, um Ihre Teammitglieder dünn zu machen
  • Oftmals muss man erkennen, wie eine Person tatsächlich fühlt oder denkt. Waren Sie schon einmal in Situationen, in denen Sie die Person einschätzen mussten? Dies zeigt uns Ihre Fähigkeit, Menschen zu „lesen“.
  • Wie gehen Sie mit einem Kollegen oder Vorgesetzten um, der kein guter Zuhörer ist?
  • Gab es eine Situation, in der Sie zu viel Zeit in die Planung anstatt in die Ausführung gesteckt haben?
  • Welche Planungstechniken gibt es für ein Projekt? Wie benutzt man sie?
  • Beschreiben Sie eine Situation, in der Sie Ihre Kreativität bei einem Projekt eingesetzt haben, um es pünktlich abzuschließen?
  • Manche Ideen entstehen durch harte Arbeit, andere durch Intuition. Beschreiben Sie einen Fall, in dem Sie mit harter Arbeit und Intuition auf eine Idee gekommen sind
  • Waren Sie schon einmal mit Situationen konfrontiert, in denen Sie Ihre Handlungen, für die Sie standhaft waren, rechtfertigen mussten, dies aber bei anderen im Team nicht gut ankam?
  • Geben Sie uns ein Beispiel, das zeigt, dass Sie anpassungsfähig und flexibel sind
  • Geben Sie Beispiele, die uns zeigen, dass Sie mit einem breiten Spektrum umgehen können Array von Kollegen, Umständen oder Umgebungen
  • Denken Sie an eine Zeit, in der Sie konstruktive Kritik/Feedback erhielten, die nicht positiv war. Wie haben Sie darauf reagiert?
  • Stellen Sie sich eine Situation vor, in der Sie gezwungen sind, neue Software oder eine neue Anwendung oder ein neues Verfahren zu erlernen. Wie sind Sie damit umgegangen?
  • Erzählen Sie uns von einer Zeit, in der es zwischen zwei Mitarbeitern böses Blut gab und Sie als Vermittler oder Puffer zwischen ihnen fungieren mussten
  • Beschreiben Sie eine Situation, in der Sie einen hervorragenden Kundenservice gezeigt haben
  • Beschreiben Sie ein Szenario, in dem Sie Ihren Kollegen ein sehr heikles Thema mündlich mitteilen mussten. Was war das Ergebnis und wie haben Sie die Kommunikation strukturiert?
  • Wie hat Sie Ihre College-Erfahrung Ihrer Meinung nach auf die gewählte Karriere vorbereitet?
  • Was sind deine größten Stärken und Schwächen?
  • Nennen Sie uns eine Situation, in der Sie zwei anspruchsvolle Projekte bewältigen mussten. Wie haben Sie dabei Zeit/Ressourcen verwaltet?
  • Beschreiben Sie eine Situation, in der Sie eine falsche Entscheidung getroffen haben und das Ergebnis negativ und kontraproduktiv war. Wie haben Sie das geändert?
  • Beschreiben Sie ein Szenario, in dem Sie bei der Arbeit mit persönlicher Ablehnung oder zwischenmenschlichen Konflikten zu kämpfen hatten?
  • Erzählen Sie uns von einer Zeit, in der Sie großen Enthusiasmus gezeigt haben, um bei Ihren Kollegen positive Motivation zu schaffen?
  • Beschreiben Sie ein Szenario, in dem Sie zwei unwillige Menschen zusammengebracht haben?
  • Beschreiben Sie ein Szenario, in dem Sie mit einer hohen Stresssituation bei der Arbeit zurechtkommen mussten? Wie bist du damit zurechtgekommen?
  • Beschreiben Sie ein Szenario, in dem Sie sich an die Regeln gehalten haben, obwohl Sie mit ihnen nicht einverstanden waren.
  • Wie würden Sie sich verhalten, wenn Sie bei der Arbeit unangemessene Verantwortung übertragen hätten?

Bild mit freundlicher Genehmigung von Stuart Miles, Master isolierter Bilder, David Castillo Dominici bei freedigitalphotos.net

Teilen

Ein Kommentar

  1. Bitte senden Sie 40 Fragen und Antworten zu verhaltensbezogenen Vorstellungsgesprächen als PDF

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *